22

Jan.

Vergleich Klapphelm Integralhelm Motorrad
Blog Kleidung Helm
Werbung | Verfasst von Boris

Klapphelm oder Integralhelm - worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Was ist besser - Klapphelm oder Integralhelm?



Inhaltsverzeichnis

Apple iPhone 8 Werbung

Schon gehört? Das neue iPhone 11 soll ja alles bisherige in den Schatten stellen. Doch brauch man ein so teures Smartphone? Die Vorgängermodelle wie das  Apple iPhone 8 werden deutlich günstiger und somit nun endlich bezahlbar.

Klapphelm oder Integralhelm, was ist besser?

Klapphelm sieht zugeklappt aus wie Integralhelm

Wie jeder andere Motorradfahrer auch stand ich damals vor der Frage: Klapphelm oder Integralhelm, was ist besser?

Eigentlich sieht mein aktueller Helm, ein Klapphelm Modell  HJC IS-MAX II (1), doch zugeklappt genauso aus, wie ein Integralhelm, oder?

Wie so oft im Leben gibt es Pro und Contra, Vorteile und Nachteile. Und ich hatte irgendwie keine richtige Meinung dazu. Lieber einen 500 € Helm oder einfach 2 Helme zu je 250 € (1 x Integralhelm und 1 x Klapphelm)? Auch Quatsch, oder? Dann doch lieber nur einen Helm, dafür einen guten, der alles erfüllt, was ich will und die gute Mitte darstellt.

Kriterien zur Entscheidung

Eine andere Lösung zur Entscheidungsfindung musste her: Rational an die Sache rangehen und Fakten abwägen. Vorteile und Nachteile gegenüberstellen. Eigentlich ganz einfach, oder? Für mich standen daher zur Debatte:

  • Belüftung
  • Sicherheit
  • Gewicht
  • Optik
  • Geräuschkulisse
  • Praktisch oder nicht

Da ich mittlerweile Erfahrungen mit Klapphelm und Integralhelm sammeln konnte hier meine persönliche Sichtweise mit Erklärungen. Aber der Reihe nach. Ich möchte erst einmal beschreiben, was man bei der Sicherheit, der Belüftung, dem Gewicht, der Geräuschkulisse und dem praktischen Nutzen während Fahrt und Pause so alles beachten sollte.

Die Motorradhelm Belüftung bei Wärme und Hitze

Klapphelm Integralhelm Luft Belüftung Hitze Wärme

Spätestens im Sommer werdet ihr eine gute Belüftung zu schätzen wissen. Bei einem normalen Integralhelm ist man auf eine gute eingebaute Belüftung angewiesen. Steht ihr länger an einer Ampel oder, was noch viel schlimmer ist, an einem Bahnübergang, wird's warm. Ein Klapphelm kann hier seinen ersten Vorteil ausspielen: Aufklappen und durchatmen. Ich fahre selbst einen Klapphelm und kann euch sagen: Im Sommer ist dieser schon wegen des Aufklappens der Hit und mein Favorit.

Die Sicherheit - welcher Helm ist sicherer?

Für mich stand die Frage im Raum, ob ein Integralhelm genauso sicher ist, wie ein Klapphelm. Bei einem Klapphelm existiert logischerweise ein Klappmechanismus. Doch was ist, wenn ich genau mit dem Kinn mit einem Objekt kollidiere (Baum, Auto, Asphalt, etc.)? Dann gibt es einen kräftigen Schlag (Kraftimpuls) auf den Klappmechanismus. Hält dieser Meschanismus einer solchen Belastung stand?

Bereits der Dozent im Erste-Hilfe-Kurs sagte, dass ihm in seinen Rettungseinsätzen ein Klapphelm deutlich lieber ist. Aufklappen und schon ist das Risiko minimiert, dass der Verunfallte Motorradfahrer sein eigenes Erbrochenes aspiriert (einatmet). Beim Integralhelm-Fahrer muss man zunächst den Helm entfernen. Und sein wir ehrlich: Beim Motorradunfall den Helm abnehmen? Würde ich als Ersthelfer bei einem möglichen Wirbel- oder Genickbruch auch nicht besonders gerne machen. Der Klapphelm ist also auch bei Ersthelfern beliebt - weil man ihn nicht abnehmen brauch.

Das Gewicht - welcher Helm ist leichter?

Aktuell fahre ich einen  HJC IS-MAX II (1) Motorradhelm, der ca. 1750 Gramm wiegt. Ein vergleichbarer Helm ohne Klappmechanismus wiegt dabei rund 1300 Gramm, also gute 400 Gramm weniger. Das ist ein Unterschied, den man merkt, gerade auf längeren Touren. Fährt man wie ich eine Rennmaschine, auf der man eher liegt als sitzt, spürt man die Belastung, zumindest in den ersten Tagen. Es stört nicht, man merkt lediglich einen Unterschied. Allerdings gewöhnt sich die Nackenmuskulatur daran, so dass ich den Unterschied nach einer gewissen Zeit nicht mehr wahrgenommen habe.

Die Optik - Klapphelm für alte Leute und Integralhelm für die Rennmaschine?

Für die meisten Motorradfahrer dürfte die Optik des Helms eine gar nicht so unwichtige Rolle spielen. Schließlich soll ein Helm zur Lederkombi passen und natürlich auch zum Bike.

»Ein Klapphelm auf einer Rennmaschine? Wie scheiße sieht das denn aus...«, hab' ich mich gefragt. Ich habe Klapphelme optisch nämlich als Alte-Opa-auf-ner-BMW Helme empfunden. Tja, was soll ich sagen. Wenn der Helm zugeklappt ist, sieht der genauso aus, wie ein Integralhelm.

Die Geräuschkulisse - laut oder leise?

Ein Integralhelm ist de facto leiser als ein Klapphelm. Das muss ich hier neidlos anerkennen. Ein Klapphelm hat nunmal einen Drehmechanismus, den man eben nicht zu 100% dicht machen kann. Produktionstechnisch natürlich völlig in Ordnung. Nur leider liegt dieser Drehpunkt im Ohrenbereich. Luft- und Windgeräusche nimmt man also lauter wahr. Ob man dies als störend empfindet oder nicht ist Geschmackssache und eine Frage der Empfindlichkeit. Mich stört es nicht. Es ist auch nicht extrem laut, sondern nur ein wenig lauter als beim Integralhelm.

Was ist nun praktischer?

Absolut klare Sache - der Klapphelm. An der Tanke eben aufklappen, tanken, bezahlen, zuklappen, und schon ist die Tachonadel wieder auf 240. Am Bahnübergang anhalten? Für Integralhelmfahrer ätzend, vor allem im Sommer. Ich klappe meinen Helm auf, rauche eine, Zug fährt vorbei, Helm wieder zu, weiter geht's. Als Brillenträger einen Integralhelm aufsetzen oder absetzen? Ist Gefummel, mit Klapphelm kein Problem. Eben rechts ranfahren, um einen Schluck Cola zu trinken? Helm auf, trinken, Helm zu, Tacho wieder auf 240. Mit Integralhelm dauert's länger.

Ergänzung, was den praktischen Nutzen eines Klapphelms betrifft - Helmfunk / Interkom und Bluetooth

Klapphelm LS2 Valiant mit BLuetooth Helmfunk Interkom

Ich gehe mal davon aus, dass du eher selten allein fahren wirst. Dein Partner oder Partnerin fährt auch? Oder du fährst mit 'nem Kumpel? Dann solltest du unbedingt über eine Helm-zu-Helm Funk Kommunikation nachdenken, z. B. das  BT-S2 Bluetooth Intercom Headset für Motorradhelme (Wasserdicht). Da meine Freundin auch Motorrad fährt (sie hat sich für den  LS2 Valiant Klapphelm entschieden) und wir uns während der Fahrt auch mal unterhalten möchten haben wir uns für genau diese Lösung entschieden. Top Teil für unter 100 € (2er Set, also unter 100 € für beide zusammen). Mit einem Klapphelm ist das nämlich auch praktischer, weil das Mundstück mit dem Mikrofon frei beweglich ist. Bei einem Integralhelm drückst du das Mundstück des Interkoms beim Aufsetzen des Helms immer wieder etwas runter und musst es dann von unten wieder ein paar Zentimeter hochschieben. Mach das mal mit Motorradhandschuhen aus Leder, in denen man ohnehin schon wenig Feeling hat. Mit einem Klapphelm ist dies ebenfalls viel komfortabler.

Übersicht Vorteile und Nachteile von Integralhelm und Klapphelm

Vorteil Nachteil
Integralhelm Rundum-Schutz
leise
leicht
für Brillenträger unkomfortabel
schlechte Belüftung bei Sommerhitze
Klapphelm einfach aufklappen zum Trinken,
tanken und bezahlen an der Tanke
oder zum Warten am Bahnübergang
geeignet für Ersthelfer am Unfallort
komfortabel für Brillenträger
Klappmechanismus wirklich stabil bei Unfall?
etwas schwerer als Integralhelme
etwas lauter als Integralhelme

Mein Fazit, Zusammenfassung und Kaufentscheidung

Ich habe in der Fahrschule den fahrschuleigenen Helm ausprobiert. Das war ein Integralhelm. Danach bin ich den oben genannten HJC IS-MAXII zur Probe gefahren und damit fiel dann auch meine Entscheidung. Der Klapphelm ist einfach praktischer und bietet gerade im Sommer zahlreiche Vorteile (Hochklappen bei Hitze / Wärme), eben schnell aufklappen, wenn man etwas trinken möchte oder auch einfach beim Tanken und Bezahlen. Beim Heizen auf der Bahn ist er etwas lauter, aber das habe ich ja oben schon geschildert. Ich würde auch in Zukunft wieder einen Klapphelm kaufen, nur würde ich diesmal schauen, dass ich 100-150 € mehr ausgebe (also einen der  Klapphelme in der Preisklasse von 299 bis 399 €). In dieser Preisklasse befinden sich nämlich die altgedienten und bewährten Modelle von Shark, Schuberth und Nolan.

Wer sich etwas gönnen möchte sollte sich den  Schuberth C3 Pro Silber ansehen. Oder einfach gleich die ganze Auswahl der  Klapphelme von Schuberth bei POLO anschauen. Dort gibt es nämlich eine tolle Auswahl, von billig bis teuer, von hässlich bis schick. Mein IS MAX Klapphelm kostet dort aktuell nur rund 179 € (Stand 25.01.2019).


So long
DLzG

Euer Boris

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat würde ich mich freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden, Bekannten oder Verwandten teilen würdest. Hilf mir, mein Wissen und meine Erfahrungen kostenlos zu verbreiten, z. B. über Facebook.



Meine anderen Blog-Posts

Über den Autor Boris Krones

Über den Autoren Boris

Boris ist 36 Jahre jung und Softwareentwickler, Journalist und Biker mit Herz und Seele und aus tiefster Überzeugung. Mopedführerschein im April 2018 gemacht, gebrauchte GSXR1000 K1 gekauft macht er die Straßen unsicher. Und weil ihm das alles so sehr gefällt, schreibt er nun als Biker für Biker und solche, die es werden wollen.

Hauptberuflich betreibt er eine der bekanntesten kostenlosen GPS Tracking Portale Europas.

Kostenlose GPS Ortung, Verfolgung, Überwachung und GPS Diebstahlschutz für dein Motorrad?